Diese Unterseite erreichen Sie auch über die Adresse: ack.landesverband-nrw.de

Mit dem Zusammenwachsen der beiden Landesverbände Rheinland und Westfalen geht einher, dass auch die Delegation der beiden Landesverbände in die ACK-NRW gebündelt wird. Hier laufen im Sommer diesen Jahres die entscheidenden Beratungen und Beschlussfassungen.

Erfreulich ist, dass es auf dem Gebiet des LV Rheinland Bestrebungen gibt, neue lokale ACKs zu gründen. Das ist in Mettmann und Siegburg jeweils unter Beteiligung unserer Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden der Fall.

ACK - Arbeitskreis christlicher Kirchen

Die Einheit der Christen zu fördern, ist das Ziel der ökumenischen Bewegung. In vielen Ländern geschieht dies durch Nationale Kirchen- und Christenräte. In Deutschland ist die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) das repräsentative Organ und Forum der christlichen Kirchen.

Derzeit gehören 16 Kirchen als Mitglieder und 4 Kirchen als Gastmitglieder zur ACK (Evangelische Kirche in Deutschland, Römisch-katholische Kirche, Orthodoxe Kirchen, Orientalisch-Orthodoxe Kirchen, evangelische Freikirchen und andere kleinere Kirchen). Dazu kommen 3 Gruppierungen bzw. Organisationen als Ständige Beobachter. Damit repräsentiert die ACK ein weites und vielfältiges Spektrum der kirchlichen Ökumene.

Zum Seitenanfang