notiz

IMPULS legt Wert darauf, dass die Beratung unabhängig von den wirtschaftlichen Verhältnissen der Ratsuchenden stattfinden kann. Daher wird die Beratung kostenlos angeboten.

IMPULS steht auf zwei finanziellen Säulen:

  • zum einen die Spenden durch Klienten, Angehörige, Gemeinden und Förderer, die z.Zt. etwa 45% der Kosten abdecken,

  • zum anderen die Restkostendeckung durch den Haushalt des Landesverbands.

In den Anfängen wurden die Gemeinden zu einem Sonderbeitrag für IMPULS aufgerufen, der ergänzend zum Vereinigungsbeitrag erhoben wurde. Inzwischen ist der Anteil für die Beratungsarbeit im Haushaltsplan des Landesverbandes integriert.

In Planung ist jetzt ein Förderverein, der sich der Finanzierung der Beratungsarbeit widmet und neben den laufenden Spenden auch i.S. des Fundraising weitere Quellen erschließen soll.

Die Beratung wird kostenlos angeboten, um allen den Zugang zu beraterischen Hilfen zu ermöglichen. Wir gehen dabei von einem derzeitigen Unkostenniveau von 35,-€ pro Sitzung aus, was immer noch erheblich unter den üblichen Marktpreisen liegt und was viele Spender auch entsprechend zu schätzen wissen.

Spenden werden erbeten an: KD-Bank, BLZ 350 601 90, Kto. 101 132 90 35

Zum Seitenanfang