Diese Unterseite erreichen Sie auch über die Adresse: pastorenschaft.landesverband-nrw.de

Studientagung 2015 vom Di 10. - Do 12. November 15, Akademie Remscheid
Thema: Sünde, Schuld und Scham

 

Scham und Schuld sind wie Zwillinge. Sie sind verwandt, sehen sich mitunter zum Verwechseln ähnlich und wollen doch unterschieden werden. Mit den Themen Sünde und Schuld kennen wir als Pastorinnen und Pastoren uns besser aus als mit der Scham, die sich zudem gerne versteckt. Wie unterscheiden sich gesunde Scham, die von innen kommt und schützt, und Beschämung, die von außen kommt und verletzt? In welcher Beziehung stehen Schuld und Scham zueinander und welche spezifische Antwort braucht jede von ihnen?
Und: Macht es uns als Verkündiger des Evangeliums notwendig hilflos, wenn säkulare Menschen nicht mehr vom „erschrockenen Gewissen“ (Philipp Melanchthon), sondern allenfalls vom „gekränkten Gewissen“ (Klaus Winkler) geplagt werden?

Referent Olaf Kormannshaus ist Pastor und Dipl.-Psychologe, Supervisor und war bis zum Sommer 2015 Leiter des Instituts für Seelsorge und Psychologie im Bildungszentrum Elstal, viele von uns kennen ihn aus dem eigenen Studium. Olaf wird mit uns verschiedene Zugänge in die Thematik suchen, die Details dazu findet ihr in der Übersicht. Zur Vorbereitung bittet er um Lektüre des kleinen Aufsatzes zur Schuld und Scham in der Urgeschichte.

Zum ersten Mal werden wir als gesamte Pastorenschaft des neu formierten Landesverbandes NRW zusammen sein, eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen.

Die Pastorenschaft bietet auf regionaler Ebene Tagungen an. Diese Klausurzeiten dienen der Weiterbildung, bieten Raum zur Information wie zur Beratung dienstlicher Fragen und fördern den kollegialen Zusammenhalt der Pastorinnen und Pastoren einer Vereinigung (Landesverband) im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG).

Zum Seitenanfang