Bei den jährlichen AmPuls Tagungen geht es um Auftanken, Gemeinschaft und Impulse aus der Theologie für die Praxis unserer Gemeinden. Das diesjährige Thema lautet „Versöhnung“. Nicht nur in NRW hatten wir den Eindruck, darüber muss geredet werden.

Stell Dir vor: Unsere Gemeinden wären die so oft vermissten Orte der Verständigung. Wo es gelingt, in versöhnter Verschiedenheit aufeinander zu hören. Brücken zu bauen, ohne der Harmoniesucht zu erliegen? Eine Utopie?

Wir laden herzlich ein, die AmPuls Tagung komplett und vor Ort zu besuchen.

Aber auch wer es lieber näher und kompakter hat, kommt diesmal auf seine Kosten. Denn wir machen AmPuls vor Ort.

ampuls_2023.png

Bei AmPuls vor Ort werden die wichtigsten Veranstaltungen auf München live oder zeitversetzt angeschaut. Anschließend und zwischendurch wird zum Austausch in kleinen Gruppen oder Tischegesprächen angeregt. Wer nicht selbst ein AmPuls vor Ort veranstalten will, kann eine benachbarte Gemeinde besuchen. 

In den folgenden Gemeinden ist am 21. Januar – jeweils von 9:00 bis 17 Uhr - die AmPuls-Tagung zu Gast:
Mönchengladbach,
Velbert,
Gummersbach-Derschlag sowie
Wermelskirchen-Dabringhausen.

Weitere Infos, wann und wie man sich anmelden kann, folgen hier in Kürze.

Wer AmPuls noch in die eigene Gemeinde holen will, sollte sich an Martin Seydlitz wenden. Er koordiniert das Projekt, vernetzt Interessierte und stellt, wo erforderlich, Kontakte her. Übrigens: Man kann auch bequem zuhause mit Freunden oder / und im Hauskreis seine eigenene Watchparty starten! 

Viel Kaffee, einen Pizza-Bringdienst und einen Beamer – mehr braucht es nicht.

wobei...

Woher bekommen wir das Signal? Wie hoch sollte die Datenleistung sein? Ein paar Fragen stellen sich dann doch.  Infos dazu stellt Martin Seydlitz gern allen Interessierten zur Verfügung.

2023 ampuls reimerDie AmPuls Tagung 2023 dekliniert das Thema "Versöhnung" gründlich durch: persönlich, aber auch interkulturell und schöpfungstheologisch. Impulse, die es sicher wert sind, im Gespräch vertieft zu werden. Und dazu laden wir herzlich ein.

Hauptreferent ist Dr. Johannes Reimer. Unter anderem Professor für Missionswissenschaften und Gemeindeaufbau und Autor mehrerer Bücher. (z. B. "Wo Versöhnung zu Hause ist - Gemeinde als Versöhnungszentrum" [2020])

Außerdem gibt es Workshops, Podiumsdiskussionen, weitere Kurzimpulse und natürlich die vielen kleinen Runden und Begegnungen nebenbei.

 

 

 

Der mögliche Ablauf:

 

Samstag 21. Januar

Ab 9:00 Frühstück 
9:30 (analog)Vorstellungsrunde, Einführung, Ablauf…
10:00 (Aufzeichnung Vorabend) Grundlagenreferat„ "Wo Versöhnung zu Hause ist“ Johannes Reimer
11:00 Analoge Austauschrunde/n bei Kaffee
11:30

(live-Stream aus München) 5 AmPulse - Versöhnung: So kann's gehen (Jonathan Walzer, Silke Tosch, Heinrich-Christian Rust, Elke und Hasso von Winning, Regina Claas)

13:00 Mittagessen, Beine vertreten
14:30 (live-Stream aus München) Xtalks
15:30 Austauschrunde/n bei Kaffee: Was bleibt hängen, nehme ich mit, klingt nach, will ich umsetzen?
16:30 Ausblick, Ausklang, Abschied

 Kontakt:

Martin Seydlitz, Referent des Landesverbandes
Telefon +49 201 74603912
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Detaillierte Informationen zur Konferenz gibt es hier